Liest Du noch oder malst Du schon?

Es ist etwas paradox und Du liest gerade einen Blog-Artikel von mir, aber:
Warum ich gerne etwas mit meinen Händen arbeite und ein sicht- und greifbares Ergebnis erschaffe...

Dieser Blogeintrag ist ein Dilemma für mich. Widerspreche ich doch mit dem Schreiben dieses Textes genau dem, warum ich hier schreibe. Natürlich möchte ich, dass meine Beiträge gelesen werden. Aber in den Inhalten geht es um Anderes. Ich schreibe nicht zum Selbstzweck. Ok. Ich texte gerne und bringe gerne meine Gedanken zu Papier oder vielmehr auf den Bildschirm. Aber mein Lebensinhalt ist ein anderer.

Es gibt für mich nichts Schöneres, als malerisch in den „Flow“ zu kommen. In meinem Atelier zu arbeiten, ohne Störung von außen ganz bei mir zu sein. Ich vergesse die Zeit. Ich greife aus dem Impuls zu den Werkzeugen und Farben und bin manchmal selbst erstaunt, was sich zeigt. Es ist eine Auszeit und zugleich die beste Вurnout-Prophylaxe.

Und nicht nur das. Diese eigene Begeisterung und auch mein Wissen weiterzugeben fühlt sich richtig gut an. Es geht mir darum zu begeistern, zu motivieren und zu "Mut-tivieren". 😉 Und Lust zu machen auf kreatives Erleben. Künstlerisch zu arbeiten im real Life, in Echtzeit sozusagen. Zu spüren. Mit Materialien zu arbeiten, die ein Eigenleben haben. Etwas zu wagen. Zufälliges zuzulassen. Sich weiterzuentwickeln. Zu entdecken, was in DIR steckt. Das begeistert mich wirklich.

Zu malen ist ein bisschen wie Reisen. Du entdeckt Dinge (auch über Dich selbst), die Du vorher nicht kanntest. Du wirst freier. Du entdeckst neue Horizonte.

Foto © Elke Knipp

In der Zeit, in der Du diesen Text liest, könntest Du schon SELBST kreativ sein. Ich weiß, ich halte Dich gerade davon ab, es zu tun. Aber vielleicht gebe ich Dir auch einen kleinen Impuls, es nicht weiter aufzuschieben.

Endlich mal wieder zu malen, es jetzt wirklich anzufangen oder intensiver dran zu bleiben. Befreie Dich, nimm Dir die Zeit für Dich selbst. Schaffe Dir Freiräume dafür. Es lohnt sich! Nimm den Pinsel, den Stift in die Hand! Tu es!

Viel Spaß bei allen Experimenten, lass Farbe fließen

Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to top