Tipps und Tricks – Videos aus dem Atelier bei YouTube

Manchmal ist sehen besser als lesen 🙂 Deswegen freue ich mich besonders, euch ab sofort kleine Videos zu prĂ€sentieren. Also wenn ihr gerne mal ein bisschen Atelier-AtmosphĂ€re schnuppern möchtet, schaut doch mal rein!

Viel Spaß beim Schauen und allen Experimenten,

lasst Farbe fließen,

Angelika

Kommentar von Annette Moeller |

Liebe Angelika.
Ich freue mich sehr zu deiner Videos. Wo liegen die Videos?
Freundlichen GrĂŒsse
Annette MĂžller, DĂ€nemark

Antwort von Angelika Biber

Liebe Annette, die nĂ€chsten Videos sind schon fertig produziert, aber leider habe ich zur Zeit noch technische Probleme beim Hochladen. Ich hoffe aber, dass ich die neuen Clips nĂ€chste Woche online stellen kann. Hab noch ein bisschen Geduld 🙂 Liebe  GrĂŒĂŸe, Angelika

Kommentar von Eva Merz |

Das neue Buch “Bildideen fĂŒr Acryl” finde ich echt Klasse, da es auch mal was fĂŒr “fortgeschrittene Maler/Innen” beinhaltet. Schöne Details, kurze verstĂ€ndliche ErlĂ€uterungen und : wunderschöne Bilder und Farben.

Antwort von Angelika Biber

Liebe Eva, danke fĂŒr das tolle Feedback. Ich wĂŒnsche dir noch viel Freude mit dem Buch, dann weiß ich das ich alles richtig gemacht habe 🙂 Liebe GrĂŒĂŸe, Angelika

Kommentar von Eva Maria Merz |

Hallo Angelika,
mal Ă©ine kurzre technische Frage: in deinem Buch “Bildideen fĂŒr Acryl” schreibst du, zum Wachsen kann Paraffin genommen werden – das hat bei mir nicht so doll funktioniert – war zu bröselig. Ich habe noch eine alte Bienenwachskerze, kann ich die denn nicht auch einschmelzen ?
LG Eva

Antwort von Angelika Biber

Hallo Eva, mit reinem geschmolzenen Paraffin habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, es hĂ€rtet mit der Zeit mehr und mehr aus. Wichtig ist das der Untergrund ganz ganz trocken ist vor dem Auftrag. NatĂŒrlich kannst du auch Bienenwachs nehmen, aber das hat eine etwas andere Farbe als Paraffin. Ich wĂŒrde nur prĂŒfen ob da auch nichts anderes drin ist ebenso bei den teelichtern. HĂ€ufig ist da ein mix von verschiedenen Materialien drin die alle unterschiedliche Eigenschaften haben. Und das Paraffin oder auch das Wachs muss heiß genug sein beim Auftrag. Viel Spaß beim ausprobieren und lieben Gruß Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to top